Erste internationale co:op Convention

Wann:
01/19/2016 um 10:00 – 01/21/2016 um 17:00
2016-01-19T10:00:00+01:00
2016-01-21T17:00:00+01:00
Wo:
Hessian State Archives in Marburg
Friedrichsplatz 15
35037 Marburg
Deutschland
Preis:
kostenlos

 Automatisierter Handschriftenerkennung, oder wie man den Zugang zu Archivmaterial revolutioniert

The Hessian State Archives in Marburg (DE).

The Hessian State Archives in Marburg (DE).

Mitte Januar 2016 wird im Hessischen Staatsarchiv in Marburg (DE) das Thema der handschriftlichen Texterkennung mit Blick auf biografische Daten in archivischen Dokumenten im Rahmen einer internationalen Convention erkundet werden. Die Veranstaltung wird möglich durch die Verknüpfung wegweisender Ansätze zweier Projekte: zunächst das EU-geförderte Projekt co:op (community as opportunity – the creative archives‘ and users‘ network), das die bewusste Auseinandersetzung der Bevölkerung mit ihrem schriftlichen Kulturgut in Europa fördert und des Weiteren das Projekt READ (Recognition and Enrichment of Archival Documents), das sich der Weiterentwicklung automatisierter Handschriftenerkennung verschrieben hat.

Die Convention wird die technischen Möglichkeiten der Erhebung biografischer Daten in archivischen Dokumenten und deren Übertragung in die EDV vorstellen sowie aus historisch-archivischer und genealogischer Perspektive konkrete Beispiele aus der Praxis inhaltlich anschließen. Eine kleine Revolution, die es BürgerInnen erlaubt, Geschichte neu zu erkunden.

Weitere Informationen zum Programm sowie zur Anmeldung finden Sie hier.