Events

Sep
20
Fr
ICARUS4all Exkursion nach Königinhof a.d. Elbe @ Königinhof an der Elbe/ Dvůr Králové nad Labem
Sep 20 um 13:00 – Sep 22 um 18:30

Gemeinsam mit der Marktgemeinde Altenmarkt und dem Verein „Mariazell im Wienerwald“ lädt der Freundeverein ICARUS4all seine Mitglieder herzlich zu einem Ausflug in die Geburtsstadt des Barockmalers Johann Bergls nach Dvůr Králové nad Labem (Königinhof an der Elbe) ein, der heuer außerdem seinen 300. Geburtstag feiert. Zwischen 20. und 22. September 2019 haben Sie mit uns die Möglichkeit auf den Spuren des bedeutendsten Schülers von Paul Troger zu wandeln.

Johann Wenzel Bergl (1719-1789) wurde vor allem berühmt durch seine exotischen Landschaftsdarstellungen im Schloss Schönbrunn (er war einer der Lieblingsmaler von Kaiserin Maria Theresia)

sog. Berglzimmer im Schloss Schönbrunn (Foto (c) Alexander Eugen Koller)

oder im Sommerpavillon des Stiftes Melk:

Gartenpavillon Stift Melk (Fotos (c) Christine Fischeneder-Meiseneder)

Als sein Hauptwerk im sakralen Umfeld gilt die Ausmalung der Stiftskirche Klein-Mariazell ebenso wie durch sein sakrales Werk in der Basilika von Klein-Mariazell.

Kirche Klein-Mariazell (Foto (c) Gabi Stockmann)

Programm der Exkursion nach Königinhof an der Elbe

Im Zuge der Reise werden die tschechische Heimatstadt des Künstlers und das dortige Stadtmuseum, sowie der Zoo Dvůr Králové– dem größten Tierpark Tschechiens mit Schwerpunkt auf afrikanischen Tierarten – besucht.

Blick auf Kirche und Rathaus von Dvůr Králové nad Labem/Königinhof a.d. Elbe (Foto (c) Jan Špelda)

Masaryk-Platz (Foto (c) Ben Skála)

Ein Abstecher ins Kapuzinerkloster Opočno, dessen Kirche eine Ausstellung der Kreuzweggemälde und des Altarbildes von der Hand Johann Bergls beherbergt, steht ebenfalls auf dem Programm.

Als Höhepunkt wird am 22. September um 10.00 Uhr gemeinsam eine Gedenktafel am Geburtshaus des Malers in seiner Heimatstadt enthüllt.

Ungefähre Kosten für eine Teilnahme inkl. Bus und Übernachtung im EZ: 190 EUR, im DZ: 130 EUR

Genaueres Programm folgt!

Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis 15. Juni 2019 hier.

 

Sep
23
Mo
(English) ICARUS Convention #24 @ Faculty of Philosophy, University of Belgrade
Sep 23 – Sep 25 ganztägig

Leider ist der Eintrag nur auf Britisches Englisch verfügbar.

Sep
26
Do
(English) Archival Studies, Source Studies – Trends and Challenges @ National Archives of Georgia
Sep 26 – Sep 28 ganztägig

Leider ist der Eintrag nur auf Britisches Englisch verfügbar.

Okt
10
Do
(English) Time Machine Conference 2019 @ Deutsches Hygiene-Museum Dresden
Okt 10 um 09:00 – Okt 11 um 17:00

Leider ist der Eintrag nur auf Britisches Englisch verfügbar.

Nov
4
Mo
Offene Archive – 5. Konferenz mit ArchivCamp @ The Federal Commissioner for the Stasi Records (BStU) Stasi headquarters. Campus for Democracy
Nov 4 – Nov 5 ganztägig

Der Arbeitskreis „Offene Archive“ im Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V. (VdA) lädt herzlich zu seiner 5. Konferenz nach Berlin ein!

Die Öffnung des Archivs der Stasi war ein weltweit einmaliger Vorgang mit Vorbildwirkung für viele postdiktatorische Gesellschaften. Erstmals konnten Bürger*innen am 2. Januar 1992 Einsicht in Stasi-Unterlagen nehmen, um ihr eigenes Schicksal aufzuklären. Die Machtzentrale der DDR-Geheimpolizei ist heute ein Ort der Aufklärung über Diktatur und Widerstand und ein Lernort für Demokratie. Seien Sie herzlich eingeladen, am 4. und 5. November 2019 – 30 Jahre nach der Friedlichen Revolution – an der fünften Ausgabe der „Offenen Archive“-Konferenz in Berlin teilzunehmen.

Hochkarätige Keynotes, spannende Kurzvorträge sowie eine Podiumsdiskussion zur Archiv-, Netz- und Kulturpolitik sind Teil des Programms. Das öffentliche archiv-, netz- und kulturpolitische Podium am 4. November (ab 19 Uhr) wird u.a. mit Roland Jahn(Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen), Prof. Dr. Gerald Maier (Präsident des Landesarchivs Baden-Württemberg), Helene Hahn (Wikimedia Deutschland e.V., Präsidium), Erhard Grundl (MdB, kulturpolitischer Sprecher Bündnis90/Die GRÜNEN-Bundestagsfraktion) und Martin Rabanus (MdB, Sprecher für Kultur und Medien, SPD-Bundestagsfraktion) besetzt sein.

Aber das Programm ist damit noch nicht erschöpft! Ein BarCamp bietet Teilnehmer*innen an beiden Tagen der Konferenz die Möglichkeit zur niedrigschwelligen, aber auch intensiven Diskussion. Themen können, eher archivuntypisch spontan, eingebracht werden; gängige oder eingefahrene Denkmuster der Archivwelt dürfen und sollen hinterfragt werden!

 

Aktuelle Informationen finden Sie hier: https://archive20.hypotheses.org

Veranstaltungsflyer

 

Mai
25
Mo
(English) ICARUS Convention #25 @ Sittard-Geleen
Mai 25 – Mai 27 ganztägig

Leider ist der Eintrag nur auf Britisches Englisch verfügbar.

Okt
19
Mo
(English) ICARUS Convention #26 @ Staatsarchiv Ludwigsburg
Okt 19 – Okt 21 ganztägig

Leider ist der Eintrag nur auf Britisches Englisch verfügbar.